Sonntag, 22. Dezember 2013

[Rezension] Frau Bengtsson geht zum Teufel

Broschiert: 240 Seiten
Verlag: Droemer HC (1. Februar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426226391
Bestellbar bei: Droemer













 Inhalt

Ach herrje was für ein Spektakel.
Frau Bengtsson ist eine Hausfrau wie sie im Buche steht. Sie kümmert sich um Ehemann und Haushalt, achtet auf ihr äußeres und ist (fast) außerordentlich reinlich.

Als sie sich ein Wellnessbad gönnen möchte passiert es, Frau Bengtsson stirbt!

Nicht einfach so, nein!
Defekte Massagedüsen sind schuld daran, ihre langen Haare die sich in ihnen verfangen und Frau Bengtsson so den Atem rauben.

Doch es gibt da ein Geheimnis.
Frau Bengtsson ist ein Schauspiel für den Herrn und er amüsiert sich oft über sie. So kann er ihren Tod nicht für endgültig erklären und schickt sie zurück.
Doch aus welchem Grund? Das fragt sich auch die Hausfrau selbst und geht kurzerhand auf einen Selbstfindungstrip.
Sie beschließt an Gott zu glauben, eine gute Christin zu sein und die Bibel zu lesen. Als sie Zweifel an der Glaubwürdigkeit Gottes kommen steht ihr ihre Nachbarin und Theologiestudentin Rakel zur Seite begleitet vom Teufel selbst...

Meine Meinung

Vor ganz langer Zeit habe ich versucht dieses Buch auf Vorablesen rezensieren zu dürfen. Da ich kein Glück hatte steht es seither auf meiner Wunschliste. Nun hatte ich das Glück es als Schnäppchen zu ergattern und was soll ich sagen? Das Warten hat sich nicht gelohnt das Buch hinterlässt mich leer und unbeeindruckt.

Das Buch hat eine außergewöhnliche Form was mir sehr gut gefällt.

Das Cover selbst wirkt unspektakulär sticht dennoch sofort ins Auge. Auch der kleine Kanarienvogel mit den Hörnern, der im Buch eine große Rolle spielt, ist sehr passend gewählt.

Vorweg ich mag Bücher in denen Gott und der Glaube etwas auf die Schippe genommen werden aber dieses Buch hat oft versucht witzg zu sein es aber nie geschafft.
An nur wenigen Stellen habe ich überhaupt geschmunzelt dabei steckte viel Potenzial darin.

Frau Bengtsson liest die Bibel, findet Widersprüche und Ungereimtheiten zum gütigen Gott und wird wütend.
Das wäre ein sehr guter Auftakt für spritzigen Humor doch leider ist alles was passiert vorhersehbar und hinterlässt keinen WOW sondern einen OH ;( Effekt.
So zieht es sich durch das ganze Buch und als ich es zuklappte habe ich mich gefragt: " Und wo war da jetzt der Sinn?"

Das Ende, leider auch nur abschließend das was das ganze Buch versprach. Nichts! Dort wäre nochmal eine gute Gelegenheit gewesen die Wendung zu bringen, etwas Humor, oder einfach noch mehr Seiten und eine Kehrtwende. Ich weiß auch nicht wie ich es genau beschreiben soll.

Dieses Buch bekommt von mir


Kommentare:

  1. Hat dich ja leider nicht gerade umgehauen. Ich hab aktuell auch so ein Buch, wobei das eher bei 2-3 Sternen steht :)
    Nachti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab ja mit mir gerungen ob ich nicht zwei geben soll für die Idee aber am Ende überwiegt die Enttäuschung über die Umsetzung! Auch solche Rezis muß es geben ;) Ich wünsch dir dass deines dich wenigstens etwas fesseln konnte.

      Löschen
  2. Auwei, das hört sich ja nicht so an, als ob es toll wäre :D
    Als kleine Aufmunterung habe ich dich getaggt. Falls du Lust hast :)
    http://rezensionenmitherz.blogspot.de/2014/01/tag-time-unter-200-follower.html
    Lg Mone P.

    AntwortenLöschen