Mittwoch, 22. Januar 2014

[Kurzrezension] Vorsicht, Herzalarm

Dieses Ebook habe ich durch die tollen Tipps von Jessi´s Bücherkiste bei Amazon als Gratisangebot entdeckt.



Format: Kindle Edition
Größe: 1177 Positionen
Sprache: deutsch
Verlag: Mira Taschenbuch
Bestellbar bei: Amazon


  
Die Highschool Liebe zwischen Julia und Kyle endete als er sich für Baseball in der Minor League entschied und sie sich für ihre Familie und ihre Leukämie kranke Schwester.

Mittlerweile sind 10 Jahre vergangen und Julia arbeitet als Sozialarbeiterin der Kinderstation des Caridad del Cobre und er wurde ein berühmter Baseballstar.
Julia sorgt sich um Michael, dessen Zwillingsbruder Manny auf der Station liegt, und der sehr einsam ist weil seine alleinerziehende Mutter bei seinem Bruder sein muß. 
Weil sie Michael helfen will springt sie über ihren Schatten und organisiert ein Treffen mit seinem großen Idol Kyle Hansen.
Was passiert wenn Julia auf Kyle trifft? Wird ihre Liebe wieder neu entfacht oder trennen sie zu großer Schmerz, Vorwürfe und die mittlerweile großen Unterschiede?



Ein sehr schöner Kurzroman für zwischendurch.
Es ist flüssig geschrieben.
Einzig die Wiederholung des Krankenhausnamens am Anfang stört etwas den Lesefluß. Er ist nicht schwer aber lang und spanisch und dadurch liest man ihn jedes mal sehr langsam. Das legt sich aber sobald die eigentliche Geschichte beginnt.

Das Buch ist glaubhaft beschrieben, romantisch aber auch traurig.
Es regt zum schmunzeln, nachdenken und mitfühlen an.
Auch ist es der Autorin gelungen sowohl der Liebesgeschichte zwischen Kyle und Julia, ihrer Vergangenheit als aber auch dem Thema Leukämie und der Arbeit von Hilfsorganisationen gleichermaßen Ausdruck zu verleihen.



Dieses Buch ist für Punkt 30 von Daggis Challenge und Punkt 13 von Mandys Challenge

Kommentare:

  1. Du hast eine Eeeeeeee-maaaaaail *sing*

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt eher tiefgründig. Wenn ich nicht gerade Thriller lese, brauche ich eher leichte Kost, aber dennoch hört es sich nach einem wunderbaren Buch an :)

    AntwortenLöschen
  3. Nein Daggi ganz so tiefgründig war es zum Glück nicht. Es war eine gelungene Mischung aber die Liebesgeschichte stand im Vordergrund ;) Danke

    AntwortenLöschen