Samstag, 31. Mai 2014

Story Pic Woche 21 - Nützliches gegen das Vergessen


Hallo meine Lieben, wieder kurz vor knapp noch schnell mein Story Pic der Woche.

Das kennt ja sicher jeder, man notiert sich was, verlegt den Zettel, schafft sich eigens ein Notizbuch an und auch das gerät aus dem Blickfeld. Praktisch sind da dann schon diese großen Dinger hier die man Pinnwand nennt ;)


Ja meine ist leer aber meine Entschuldigung ist, dass die ganzen Dinge noch in einem Karton verweilen :D Und nein, sie wird nicht dafür genutzt wozu sie eigentlich gedacht ist nämlich eine Erinnerung offensichtlich zu platzieren.
Ok falsch.
An meiner Pinnwand hängen sonst Fotos, Bilder, gebastelte Sachen meiner Kinder und Patenkinder, Valentinskarten und dergleichen also doch eine Art Erinnerungssammlung aber eben nicht für aktuelles oder Notizzettel, die flattern hier weiterhin fröhlich durch die Wohnung *hihi

So kurz und knackig war das jetzt, schönes Wochenende euch.


Mit diesem Beitrag werden wieder 5cent an die Adra-Stiftung gespendet und ich bin froh, meinen Teil dazu leisten zu dürfen.




Kommentare:

  1. Hallo Sabrina,

    ja da ist wirklich noch viel Platz für Kunstwerke und andere wichtige Dinge. Meine Erinnerungen, zumindest die die den nächsten Einkauf betreffen, schreibe ich seit längerem auf eine Tafel in der Küche. Da das meine Tochter und Mann auch machen, vergessen wir jetzt fast nichts mehr. Es sei denn ich fahre los, ohne die Tafel abgeschrieben zu haben ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Experiment gab es bei uns auch mal, hielt nicht lange ;) Hauptsächlich weil die Stifte von Verschwindibus betroffen waren und ich bei der Suche nach einem es entweder vergaß oder dann gleich woanders notierte.

      Löschen
  2. Die Pinnwand ist ja wohl eher jungfräulich zu nennen ;-)
    Wir haben so eine auch in der Küche. Daran hängt der Familienplaner mit all seinen Terminen, ein paar Visiten- und Arztbesuchskarten. Das online-Zugticket für die nächste Reise und alles, was nicht in Schubladen verschwinden darf, weil es sonst in Vergessenheit gerät.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wort merk ich mir Jungfrau ;) Ja ich sag ja alles noch in Kisten was nicht "nötig" ist. Vorbildlich ;)

      Löschen
  3. Ich habe zwei Pinnwände: eine für den Alltag in der Küche. Die sieht aus wie deine. Die andere ist aus Metall und da hängen sehr persönliche Erinnerungen mit Magneten dran.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, ohne so einem Platz geht auch bei uns nichts. Wir haben den ganzen Kühlschrank zugepflastert - Kühlschrankmagneten machen es ja möglich ;)

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Fortsetzung der Pinnwand war bei uns auch der Gefrieschrank, Kühlschrank ging leider nicht. Jetzt steht der Froster aber im Abstellraum nach dem Umzug und seither hängt nichtsmehr dran, sieht ja eh keiner.

      Löschen