Dienstag, 1. Juli 2014

[Rezension] Gib mir meinen Stern zurück


Format: eBook
Seitenanzahl: 5515 Positionen, 327 Seiten
Sprache: deutsch
Verlag: Selbstverlag Autorenseite
ISBN: 978-3-00-041268-4
Bestellbar bei: AmazonKoxinel




Dass ausgerechnet ein Chaot wie Rafael seinen Planeten Siria vor dem Aussterben retten soll, hätte er selbst nie für möglich gehalten. Und doch findet er sich plötzlich in München wieder, um mit der bildschönen, aber egozentrischen Schauspielerin Angelina Russo für Nachwuchs zu sorgen. Dummerweise gibt es nichts, was die bissige Diva mehr verabscheut als Kinder. Pech für Rafael – und Glück für Valerie, Angelinas Assistentin. Denn im Gegensatz zu ihrer Chefin ist sie zutiefst von dem attraktiven Mann mit den überirdisch strahlenden Augen fasziniert. Und spätestens als sie ein zottiges Tier in seiner Wohnung findet, das nicht von dieser Welt zu sein scheint, gerät ihrer beider Leben mächtig aus den Fugen.
Quelle: Amazon Kurzbeschreibung



Zur Zeit gibt es wieder sehr viele "Follower Gewinnspiele" und bei einem solchen traf ich nicht zum ersten mal auf die Siria Trilogie, aber zum ersten Mal befasste ich mich damit um was es denn geht. 
Mein Interesse war geweckt. Allerdings auch das vieler anderer und so hatte ich dieses mal leider kein Glück. 
Wenn man dann wenige Tage später eine sehr liebenswerte Anfrage der Autorin bekommt nebst der Frage ob Interesse an einer Rezension besteht überlegt man nicht lange ;) 

Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut, es ist einfach gehalten aber für mich muss es nicht immer überflutet sein. 
Spätestens beim 2. Teil fällt einem dann auch der dezente Hinweis auf, wieso jeweils eine Frau abgebildet ist, drei unterschiedliche Typen mit verschiedenen Haarfarben.

Der Zeilenabstand im eBook ist sehr groß gewählt und lässt sich auch leider nicht umstellen, das war für mich anfangs sehr gewöhnungsbedürftig fiel mir aber ab Mitte des Buches schon gar nicht mehr auf.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und unterhaltsam. Auch wenn ich spätestens bei der Namensgebung des Regisseurs die Augen gerollt habe konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. 

Amanda Frost hat mit ihrem Werk etwas neues erschaffen. Kommt es einem aber ab und an so vor "das kenne ich doch woher", nimmt das Buch dann doch so viele Wendungen auf dass man es schon wieder vergisst und sich in der Geschichte verliert.

Der Planet Siria kommt mir in der Beschreibung leider etwas zu kurz. Ich hätte gerne mehr erfahren über die Umgebung, denn ich konnte es mir nur Lückenhaft vorstellen. 
Die Charaktere auf Siria, Gleiter und Gebäude sowie die Charaktere, Szenen und Orte auf der Erde allerdings waren gut ausgearbeitet.

"Doch nun dämmerte ihm, dass er die Ratschläge seines erfahrenen Beraters hätte befolgen sollen, denn sowohl Angelinas Kurven als auch Valeries nackter Bauch verursachten einen Aufruhr in seinen Lenden, der blitzartig die Blutzufuhr zu seinem Gehirn außer Kraft zu setzen schien."
- Das ist doch tatsächlich auf jedem Planeten gleich! - *kicher 

Anfangs dachte ich es handle sich um eine ungewöhnliche Liebesgeschichte doch ich wurde eines besseren belehrt. (Man sollte die Genre Hinweise ernst nehmen ;)

Die Erotik- oder vielmehr Sexszenen sind voll von Begehren, Hemmungslosigkeit und diesem gewissen etwas! 
Dabei sind sie sehr schön ausgebaut und beschrieben, ohne dabei verrucht zu wirken. 
Man spürt förmlich die sexuelle Anspannung, aber auch die grenzenlose Liebe und das Leid das mit ihr einhergeht.

- Dieser verdammt sexy Außerirdische dürfte übrigens auch gerne mal bei mir auf ein Glas Wein vorbeikommen! 
Aber nur mit Tristan ;) - 

Amanda Frost hat es geschafft mich zu begeistern und das obwohl, oder gerade weil ich das Buch trotz der wirklich unter die Haut gehenden Szenen als leichte Kost bezeichnen würde. 

Ein Buch dass sich sehr schön an gemütlichen Sommerabenden lesen lässt, auch ohne Sekt, das prickeln kommt von selbst!

Vielen Dank an Amanda Frost für die Chance in die Siria Trilogie einzutauchen und eine ganz neue Welt kennenzulernen. Besucht sie doch auf ihrer Facebookseite!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen