Montag, 4. August 2014

[Rezension] Hochzeitsküsse und Pistolen

Mit freundlicher Genehmigung von
 Katrin Koppold

Format: E-Book
Seitenanzahl: 188 Seiten
Sprache: deutsch
Verlag: Aureolus-Verlag, Inhaberin: K. Hohme
ASIN: B00ME4EAMY
Bestellbar bei: Amazon



Ein Mord im beschaulichen Örtchen Wilbury on the Woods – das gab’s noch nie!
Nur wenige Tage, bevor Cathy ihre große Liebe heiratet, stolpert sie auf der Ruine von Glenford Castle über die Leiche der Postbotin Veronica. Was aber noch viel schlimmer ist - Cathys zukünftiger Bräutigam, der ortsansässige Polizist, soll den Fall übernehmen und ihn so schnell wie möglich aufklären.
Damit ihre Flitterwochen nicht ins Wasser fallen, sieht Cathy sich gezwungen, ihm tatkräftig unter die Arme zu greifen. Verdächtige gibt es auch mehr als genug, denn das Opfer war eine boshafte Klatschtante.
Leider hat Cathy jedoch so gar keine Erfahrung in Sachen polizeilicher Ermittlungen. Kein Wunder, dass sie ihrem Verlobten immer wieder in die Quere kommt – und auch der Mörder bald auf sie aufmerksam wird.
Quelle: Klappentext Amazon



Fantasy Sabi liest einen Krimi na wer hätte das gedacht? Ich bin kein Krimi Fan aber den Roman von Katrin Koppold wollte ich mir nicht entgehen lassen. 

Wusstet ihr dass er noch vor "Aussicht auf Sternschnuppen" begonnen wurde? Nur leider wurde er damals nicht zu Ende gebracht, und vor allem weil er seither ein Schubladenleben fristete war ich unheimlich gespannt was es für eine Geschichte ist und bin froh dass sie endlich den Weg hinaus gefunden hat.

Das Cover ist zuckersüß und erinnert eher an einen Chick Lit Liebesroman aber mit Chick Lit liegen wir ja nicht ganz falsch, denn es ist ein Frauenkrimi. Und das ist soooo passend ;)

"Und erst letzten Mittwoch hast du gesagt, dass ich eine unglaubliche Ausdauer habe." 
"Wir waren in Exeter in der Fußgängerzone und haben nach ein paar Schuhen für dich gesucht."

Cathy und ihre Freundin Janina finden eine Leiche. Zwei Frauen alleine, sie sind traumatisiert sollte man denken, aber nicht doch!. Selbst in brenzligen Situationen haben sie einen ganz besonderen Humor und nehmen kurzum den Fall selbst in die Hand, ob das eine Gute Idee ist?

Durch diesen Mix aus Freundschaft, Hochzeitsvorbereitungen, Hobbydetektei (mit einem gut ausgestatteten Sherlock Holmes Starter Set) und der Spannung dem wahren Mörder auf die Spur zu kommen bleibt das Buch spannend bis zum Schluss.
Das Ende ist so überraschend ich wäre nie darauf gekommen. Natürlich entwickelt man einen Verdacht, sogar mal mehrere aber man lässt sich durch die Wendungen im Buch sehr schnell überzeugen einen neuen Weg einzuschlagen.

Die Charaktere sind allesamt liebevoll ausgearbeitet und man kann sich in jede Situation einfühlen dazu trägt auch der flüssige Schreibstil bei. So habe ich dann auch das Buch sehr schnell weg gelesen.

Cathy könnte ein Mädchen sein dass man kennt und liebt.Wirkt sie doch oft sehr arglos sind das aber genau die Szenen die mit am lustigsten sind ;) und wer weiß denn schon wie man reagieren soll wenn man erst eine Leiche entdeckt und dann auch noch dem Mörder ins Auge blickt?


"Wir stellen uns neben die Tür, und wenn er reinkommt, dann ziehen wir ihm eins mit der Flasche über den Kopf und schneiden ihm mit einer der Scherben die Halsschlagader durch. Warum bin ich nicht früher darauf gekommen?"
"Du warst bis vor einer viertel Stunde noch gefesselt", gab Janina zu bedenken.

Ein bisschen Moral steckt auch im Roman, beurteile nie eine Person nach ihrem äußeren oder einiger weniger Charakterzüge. 
In dem Dorf in dem Cathy lebt ist das allerdings nicht so einfach denn jeder weiß was aber niemand so wirklich!

Vielen Dank für die Chance das Buch vorab zu lesen, ich hatte mit Cathy viel Spaß und freue mich schon auf den Folgeband der aber leider erst 2015 erscheinen soll.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen