Mittwoch, 26. Februar 2014

[Rezension] Kuss der Wölfin - Die Ankunft


Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 262
Sprache: deutsch
Verlag: Selbstverlag Autorenseite
ISBN-10: 1477698779
Bestellbar bei: Amazon


 
Gestaltwandler und Werwölfe sind kein Mythos, doch sie sind anders als du denkst!
 
Die 422 Jahre alte Anna Stubbe ist eine der Wandler und in ihrer Geschichte erzählt sie von ihrer Verwandlung, dem Leben auf der Flucht, davon dass sie anders ist, kein Monster wie sie sagt, wie man den inneren Wolf unter Kontrolle hält und was passiert wenn man seiner Begierde freien Lauf lässt.
 
 
 
Ich bin nicht unbedingt der Typ Mensch der mit dem Strom schwimmt, aber irgendwann entdeckte ich nach dem Blog der Autorin auch ihre Facebookseite und all die positiven Kommentare der Leser, die Nähe der Autorin und die erste Kapitelüberschrift beim "Blick ins Buch" auf Amazon haben mich doch überzeugt.
 
„Ist das eigentlich Blut auf deinem T-Shirt?“
 
Da die Autorin einen Signierservice anbietet war klar wohin das Buch zuerst geht. Diese Option gefällt mir sehr, sollte es öfter geben. 
 
Das Cover ist trotz Self - publishing sehr gelungen und findet sich in allen Teilen der Trilogie wieder. Teil 2 ist bereits erschienen und heißt "Die Suche". Teil 3 heißt "Die Begegnung" und erscheint noch dieses Frühjahr (jaja ich nagel dich darauf mal fest *g)
 
Die Farbe der Buchseiten!
Ich war überrascht, aber es lässt sich wirklich sehr schön lesen und macht dieses Buch noch etwas mehr zu was besonderem.
Was ist das? Cremeweiß? Ich hoffe man sieht den Unterschied zum Buchdeckel.
 
 
Der Schreibstil ist flüssig, spannend und fesselnd. 
Bei einem Zeitsprung beginnt immer ein neues Kapitel und so kommt man da auch sehr gut mit. 
 
Wer ist eigentlich diese Anna?
Das Ratespiel dass sich mein Kopfkino lieferte war toll und die Auflösung bescherte mir eine Gänsehaut.
 
Die Mischung aus Erotik und Fantasy ist nicht neu aber sehr gut umgesetzt.
Es findet sich auch ein Hauch von Gay Romance der nicht aufträgt, aber dennoch die dazugehörigen Szenen unterstreicht. (Irgendwie ohne Romantik, wer´s gelesen hat weiß was ich meine ;)) 
  
 „Ich dachte, du studiert Pädagogik?“
„Sexualpädagogik ist ein wichtiger Teilbereich.“

Die Erotik knistert und erheitert gleichermaßen, im positiven Sinn. Man hat oft das Gefühl beim lachen: "Ja, das könnte ich sein", es wirkt einfach nicht künstlich oder gezwungen.
 
Es gibt eine Stelle bei der sich die Geschichte widerspricht, was ich eigentlich immer ziemlich schade finde, aber auch generell hätte ich mir für dieses Thema mehr Information gewünscht.
Eine Szene gibt es, da entstand in meinem Kopf die Frage " Warum, was passiert denn sonst ?" Leider wurde es nicht erklärt, vielleicht ja im zweiten Teil.

 
Die Wölfin bekommt von mir






Montag, 24. Februar 2014

Story-Pics Woche 8 - Das Leiden unserer Literatur


Guten morgen ihr Lieben,
ausnahmsweise pünktlich zum Montag kommt heute wieder mein Story-Pic. Ich mußte lange überlegen und dann fielen mir gleich zwei Wörter ein. Naja gibt es das eine jetzt und das zweite ein andermal ;)

Wir waren vor 3 und vor 2 Jahren in Berlin. Letztes Jahr haben wir es leider nicht geschafft aber Pfingsten steht es schon im Kalender.
Es ist einfach fantastisch was einem dort vor die Linse kommt soviel Geschichte und Kultur. Auf unserem Streifzug mit persönlichem Führer ;) Entdeckte ich auch dieses Denkmal, eines der etwas anderen Art


 
 
Es ist mir in guter Erinnerung geblieben und ich denke auch heute noch oft an meinen Besuch und das Denkmal, aber auch an die Uni und die vielen anderen tollen Plätze. Ich freue mich darauf noch mehr davon zu entdecken.

Wie ich mittlerweile auch endlich mal mitbekommen habe wird pro veröffentlichtem Artikel 5cent an die Adra-Stiftung gespendet und so kann ich hiermit gleich auch etwas gutes tun!
 
 
Habt eine schöne, sonnige Woche
 

Mittwoch, 19. Februar 2014

Story - Pics Woche 7 - Elfen und andere Ungeheuer

Schon sind wir in Woche 7 und ich hänge meinem Zeitplan hinterher. Naja kann ja keiner ahnen dass das Kind zum Wochenanfang mit über 40 Fieber einsteigt.

Wir waren letzte Woche Freitag shoppen im großen Einkaufszentrum.  Ich erinnere mir wir wollten in einen Laden um Tapete und diverses zum renovieren zu kaufen und dann dort "nur mal was nachsehen".

Naja war ja klar dass das nachsehen in kaufen endete weil ja GENAU dann wenn wir da sind es ein schönes Angebot gibt *seufz

Egal lange rede kurzer Sinn, wir sind nun auch dem SKYLANDER Fieber verfallen. Ich fand das Spiel ja schon toll als es rauskam war aber erst skeptisch, als ich dann wollte, wollte mein Mann nicht. So haben wir es uns ausgeliehen und schon einen Tag später hat er gesagt : Wir gehen mal schauen ;)
Im Laden selbst war ich zwar wieder skeptisch ob sich die Investition lohnt aber ich wurde überstimmt.
Ist aber ein schönes Spiel und die Figuren soooo niedlich *lach


Die kleine grüne Ninja Elfe gehört meinem Mann und war im Starter Set dabei, Das Tentakelmännchen ist meines, war auch dabei. Der Feuerkoloss wird benutzt wenn gebraucht *lach und war auch dabei.
Wenn man sich ein Starter Set kauft bekam man eine Gratisfigur bis 10,- € dazu und dass ist der Rollerskorpion geworden, den sich meine große Tochter ausgesucht hat.

Kann mir wer von euch erklären was es mit den Stickern auf sich hat? Darauf kamen wir noch nicht. Die Karten sind wohl zum Quartett spielen?

So nach der ewigen Geschichte kommen wir jetzt zu meinem Story-Pic.

 
Dieser kleine Kerl hier vorne gehört zu den geliehenen Figuren, muß also bald wieder ausziehen aber ich mag diesen kleinen lila Drachen doch soooo sehr.
Er heißt zwar nicht Spyro aber hat was von einer transformierten Version. Ich mochte es auch Spyro zu begleiten auf seiner Mission die Drachen aus den Drachenei(er)n zu befreien auch wenn ich nie weit kam *lach

Da habe ich jetzt einen etwas größeren Bogen geschlagen zu meinem Wort aber das gefällt mir doch so gut für meine Fantasygeschichte ;) Einzahl oder Mehrzahl ist mir gleich ;)

Ihr lieben habt eine schöne Restwoche und genießt die Sonne sofern sie euch erreicht!

Edit:

 
Mit diesem Portal wird die Figur ins Spiel projiziert und man kann damit in Abenteuer aufbrechen ;)






Montag, 10. Februar 2014

[Rezension] Begräbnis auf dem Mond

 

Format: Broschiert
Seiten: 172 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag:  Edition Paashaas Verlag
ISBN: 3942614324
Bestellbar bei: Verlag, Koxinel, Amazon


 
Die abgründigen Begebenheiten von Harry Michael Liedtke gehen oft mehr unter die Haut als einem lieb ist. Das ist hemmungslose Satire, die sämtliche Lachnerven reizt und direkt ans Herz geht.

Die brutal-schonungslosen Kurzgeschichten steuern den Leser in eine ganz bestimmte Richtung, um ihn dann mit dem totalen Gegenteil zu faszinieren. Hoher Wiedererkennungswert gepaart mit Schockeffekten und teils abgründigen Gedankengängen sorgen für beste Unterhaltung, Lachtränen und Gänsehauteffekt.

Harry Michael Liedtke wagt sich an Alltagsthemen wie Religion, Naturschutz, Alkohol… und trifft damit mitten ins Weltgeschehen. Zeitlos aktuell, in moderner Sprache geschrieben und gedanklich schon einen Schritt voraus. Kein Buch für allzu zaghafte Wesen, aber dafür für jeden, der es wagt, auch mal über sich selbst zu lachen.

Die Neuauflage des Buches verfügt über zusätzliche Geschichten und noch mehr Direktheit!

18 Kurzgeschichten und 5 Zeichnungen.
Quelle: Buchrücken
 
 

Ich habe seit meiner Kindheit keine Kurzgeschichten mehr gelesen. Diese wurden mir (wohlgemerkt zu meiner Schande vor einer Ewigkeit) empfohlen. Gelesen habe ich sie schon mal vor langer Zeit, aber zur Rezension habe ich es nie geschafft, ich weiß nicht mal wieso ;(

Auch wenn ich sagen muss ich mag Kurzgeschichten nicht so hat dieses Buch doch etwas sehr spezielles was mir gefallen hat.

Warum ich Kurzgeschichten nicht so sehr mag ist ganz einfach.
Es gibt zu viele, da will man einfach mehr. Schlimm genug wenn 300 Seiten zu Ende gehen und man nach Luft schnappt weil man es nicht fassen kann, aber bei nur 10 oder weniger Seiten ist das noch viel schlimmer.

Und so ging es mir bei einigen Geschichten in diesem Buch.
Ich begab mich auf eine Privatverkostung, jagte als Häscher nach einem besonderen Talisman, erlag der Völlerei, verkümmerte durch die Folgen schweren Liebeskummers und vieles mehr.
Das ist der Reiz an Kurzgeschichten, in kürzester Zeit viele Abenteuer erleben, in wechselnde Charaktere schlüpfen und alles immer wieder neu erleben.
Der Schreibstil ist flüssig, die Geschichten überraschend, provokativ und vor allem eines: Voll von Selbst- und Fremdironie.
Es gab Geschichten die haben mich nicht berührt und waren für mich eher langweilig aber die meisten haben mich unterhalten auf ihre ganz eigene Art.
Eine Geschichte mochte ich am meisten, sie hatte Potenzial zu mehr und ich hätte gerne ein ganzes Buch gefüllt gesehen.

Vielen Dank an Harry Michael Liedtke für diese Reise und das spezielle Erlebnis "seines" Begräbnisses

Dieses Buch bekommt von mir


 





Story - Pics Woche 6 - Stets gut bewacht

Kaum ist mein Story-Pic zu Woche 5 gepostet kommt auch schon das nächste ;)


 

Eigentlich wollte ich gerne ein Foto bei Sonnenuntergang mit der Bridge machen *seufz aber das werde ich wohl zeitlich nicht mehr schaffen, da es ab April sehr schwer ist für mich nochmal an das Motiv zu kommen.

Weil ich es aber unheimlich gerne in meiner Geschichte hätte bekommt ihr nun einen Schnappschuss von den Brückenwächter(n).










Diese beiden Brückenwächter säumen eine Brücke bei mir in der Nähe.

Leider habe ich nichts über sie herausgefunden.
Auch der Nachweis welcher Künstler sie dort angebracht hat ist nicht bis zum Ende verfolgbar so dass euch einzig die Bilder bleiben *lach aber ich finde sie so toll ♥


Wünsche euch eine tolle Woche und bin gespannt was die anderen für Wörter gespendet haben.






Samstag, 8. Februar 2014

Story-Pics Woche 5 - Kleine Leute - große Gaben

Guten Morgen ihr Lieben. Diese Woche aus diversen Gründen sehr spät mein Story - Pic für Woche 5. Dafür gibt es nun einen Einblick in einen der Gründe warum ich diese Woche keine Zeit hatte ;)


 

Meine Tochter hatte am Dienstag Geburtstag und wie das immer so ist gibt es dort meist Geschenkeberge. Dieses Jahr habe ich das allerdings irgendwie geschafft in Grenzen zu halten. Nicht zur Freude aller aber ich finde es ist dennoch mehr als genug zusammen gekommen ;)



Am frühen Morgen ist das Geburtstagskind erst einmal noch etwas verhalten aber hat schon genau entdeckt was anders ist ;)


Der Löffel könnte dem ein oder anderen bekannt vorkommen *g

Und falls ihr euch fragt wie alt die Maus geworden ist. Hier die unmissverständliche Antwort *lach



Das waren jetzt aber viele Foto´s *ups ich hoffe das ist ok? Nächstes Mal gibt´s weniger vielleicht auch nur eins ;)

Wer sich die der anderen ansehen möchte, bitte hier entlang.

EDIT

Wie gewünscht die Geschenke ausgepackt. Raupenbuch und Haustierpuzzle links gab es nach dem Foto, habe ich so dazugesetzt ;)