Mittwoch, 1. April 2015

[Rezension] Die Liebesdiebin


Format: ebook, Taschenbuch (alte Auflage)
Seitenanzahl: ca. 405 Seiten
Sprache: deutsch
Verlag: dotbooks
ISBN: 978-3-95824-049-0
Bestellbar bei: VerlagAmazonKoxinel



Soll sie, oder lieber nicht? Jasmin hilft Männern und Frauen dabei, einen unschönen Lebensabschnitt zu beenden, denn sie arbeitet bei einer Trennungsagentur. Durch Zufall bekommt sie nun aber auch die einmalige Chance, eine ganz besondere Hochzeit zu verhindern: Ihre erste große Liebe, der attraktive Severin, will seine Nicole heiraten – Jasmins ehemals beste Freundin! Damals sind die beiden miteinander durchgebrannt und der Schmerz sitzt immer noch tief! Jasmin übernimmt den Auftrag und reist kurzentschlossen an die Ostsee, doch dort nimmt das Unheil seinen Lauf. Denn auf einmal ist der untreue Ex das geringste Übel …
Quelle: Verlagsseite


Erst einmal vielen Dank an Blogg dein Buch und den dotbooks Verlag für diese Liebesgeschichte. Ein großer Dank gilt ebenfalls dem dotbooks Verlag weil sie mich sehr gut betreut haben nachdem ich ein paar offene Fragen und Anmerkungen hatte.

Das Cover des ebook gefällt mir sehr gut und mich hätte es auch angelockt wenn ich es einfach so entdeckt hätte. Im nachhinein muss ich sagen es hat mit dem Inhalt kaum etwas gemein aber das muss es auch nicht immer. Merke es nur an für die reinen Coverkäufer unter uns, manchmal lohnt sich ein Blick auf die Kurzbeschreibung ;)
"Ihre Tochter wirft sich an den falschen Mann weg.
 Ihr Sohn will eine Frau heiraten die es auf ihr 
 Familienvermögen abgesehen hat.
 Wir kümmern uns darum.
 Professionell und diskret. E-Mail..."
Die Idee der Geschichte ist gut. Eine Agentur die Ehen oder Beziehungen zum scheitern bringt, wenn sie irgendeinem ein Dorn im Auge sind.

Der Schreibstil selbst gefiel mir leider ganz und gar nicht. Ich hielt es für eine frische, lebendige Liebesgeschichte die man an kalten Abenden ins Bett gekuschelt liest, oder morgens nach dem aufwachen, wenn die Sonne durch das Fenster scheint.

Für meinen Geschmack werden zu viele...naja sagen wir mal nicht(mehr) sehr geläufige Ausdrücke verwendet, manch ein Satzbau verstand ich erst beim dritten Mal drüber lesen.

Die Charaktere sind charmant, manchmal etwas zu gutgläubig oder unbeherrscht aber insgesamt sehr feinfühlig ausgearbeitet.
Bei Jasmin fehlten mir oft ein paar Emotionen und ich musste sie innerlich anschreien "Lass ihn doch jetzt so nicht gehen, der kommt nie wieder, schrei ihn an, schrei ihm nach, renn ihm hinterher oder hau ihm was an den Kopf", das hält zwar schon meistens eine gewisse Grundspannung in der Geschichte aber ab und an las es sich auch etwas fad, weil es so vor sich hintröpfelte.

Wirklich beeindruckt hat mich die Kehrtwende im Buch. Ich las so vor mich hin (wie schon erwähnt nicht ganz so begeistert) und irgendwann dachte ich oh toll alles erzählt jetzt kommt nur noch der Ausgang der Story, fertig. Als ich dann feststellte dass ich noch 50% Buch vor mir habe musste ich schlucken.
Aber was danach kam hat mich umgehauen. Die Geschichte selbst nahm viele Wendungen auf, gewann neue Spannung und auch wenn man oft dachte aha jetzt aber wurde man einfach nicht müde weiterhin mitzufiebern.

Was ich vom Ende halten soll weiß ich nicht, nicht dass es nicht gut wäre, es ist nur einfach so unglaublich anders und vor allem so typisch für diesen Charakter dass ich heute noch schmunzeln muss wenn ich daran denke und überlege was hättest du getan?


Ein kurzweiliges Buch wenn man über meine Probleme beim Lesefluss hinweg sieht.
Es hat mich nicht wirklich gefesselt aber es ist auch kein wirklich schlechtes Buch. Trotz der doch relativ hohen Seitenanzahl gut geeignet für zwischendurch.

Auch wenn ich sehr viel Hilfe seitens des Verlages bekam das Buch und seine Gestaltung zu verstehen bleibt der Gesamteindruck leider nur bei 3,5 Sternen für mich da ich keine halben mehr vergebe habe ich gerundet.


Aufgerundet weil mir trotz des Schreibstils die Geschichte sehr gut gefiel, die Wendung im Buch mich beeindruckt hat und das Ende wirklich was einmaliges ist.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen