Donnerstag, 4. Juni 2015

[Rezension] "Peris Night - Terakon"

Viktoria von Gedankengrün

Format: eBook, Taschenbuch
Seitenanzahl: 349 Seiten
Sprache: deutsch
Verlag: Selbstverlag Autorenseite
ISBN: 9783736830967
Bestellbar bei: Amazon
Autor zu finden bei: WebFacebook


Die junge, bodenständige Studentin Melanie lernt in einem Nachtklub einen geheimnisvollen, gut aussehenden, jungen Mann kennen. Schon am ersten Abend passiert etwas Unheimliches. Sie hört ein Gespräch, das es angeblich nie gegeben hat. Ab diesem Moment will sie mit Michael und seinen Freunden nichts mehr zu tun haben, doch es soll ihr nicht vergönnt sein. Er gewinnt ihr Vertrauen und zieht sie immer tiefer in die magische Welt Salzburgs. Die Beziehung mit ihm ist wie ein Vulkan, explosiv, emotional, erotisch und liebevoll. Es scheint, als wäre sein einziges Bedürfnis Melanies Wohlergehen...
Quelle: Kurzbeschreibung Amazon


Wie rezensiert, beschreibt und empfiehlt man ein Buch dass einem bis ins Mark geht und dort noch eine ganze Weile stecken bleibt?

Dieses Buch findet sich schon länger auf meiner Wunschliste. Aufmerksam wurde ich auf die Reihe durch das Cover von Band 2 dass ich atemberaubend schön fand und noch finde.
Wunschlisten sind praktisch, man kann sich Bücher merken und ab und an wird man so entdeckt und es wird einem ein Wunschbuch angeboten ;)

Ich bin Eva-Maria-Klima sehr dankbar für diese Erfahrung, die Chance in "Peris Night" einzutauchen.

Das Cover ist magisch, fantasievoll und sehr ausdrucksstark, trotz dessen dass es doch recht einfach gehalten ist.
Diese Augen die einen einfangen, festhalten und doch das Gefühl hinterlassen "Denen möchte ich nicht nachts begegnen". So unergründlich und anziehend!

Der Schreibstil scheidet die Geister, mich hat er gefesselt und doch vor die ein oder andere Mauer geführt. Ich mag Bücher die zusammenhängen, die keine Fragen offen lassen und es mir einfach machen hinein und wieder hinauszutauchen. Aber wieso?

Beim näheren Betrachten sind es aber genau Bücher wie dieses, mit Geheimnissen, verworrenen Geschichten und eben nicht sofort beantworteten Fragen die mich am besten unterhalten und am nachdrücklichsten beschäftigen.

Ich mag sowohl den Schreib- als auch den Erzählstil. Mit Szenenwechseln kam ich sehr gut klar und mich fasziniert wie die Charaktere innerhalb dieser wachsen, Ganz wie im wahren Leben wo man an seinen Erfahrungen und Taten wächst.

Natürlich ist das eine Fantasygeschichte, aber gerade dass man diesen Aspekt des öfteren vergisst macht es so unbeschreiblich unterhaltsam. Ich habe alles um mich vergessen und war einfach "drin".


Dieses Buch hat mich geflasht! Die Geschichte hat sich in mein Leben geschlichen, es umgekrempelt, mir die Sinne verdreht und den Verstand benebelt, Wie eine Droge, durch die ich nun süchtig nach mehr bin!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen