Montag, 8. Februar 2016

[Rezension] Royal Passion




Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?
Quelle Randomhouse Bloggerportal


Auf dieses Buch habe ich mich seit langem mal wieder sehr gefreut. Vielen Dank an den blanvalet Verlag an dieser Stelle dass sie meinen kleinen Blog mit der Ehre bedacht haben dieses Buch zu rezensieren.

Das Cover ist sehr reizvoll, majestätisch und doch dezent was mich wieder mal sehr angesprochen hat. Achja und Türkis, ich mag Türkis ♥

Der Titel macht einem erstmal etwas Angst. Nicht schon wieder Passion, wird es das gleiche Schema? Ich habe das Buch auf das sich diese Andeutung bezieht noch nicht gelesen und doch fühle ich mich als kenne ich es bereits soviel wie man davon las, also ja ist es wohl und ich habe lange überlegt ob ich auch das erwähne aber verdammt: JA, ich habe SoG geliebt und JA dieses Buch hier deckt nichts neues auf den Tisch. 
Das Grundgerüst ist das gleiche. Dominanter, reicher Bad Boy schnappt sich eine schüchterne junge Frau ohne Selbstbewusstsein. Fast!

"Sein Kuss war kraftvoll -dominant-, und ich spürte, wie ich mich seiner Kontrolle ergab, mein Körper in der Hitze unserer Umarmung dahinschmolz."

Denn ich muss der Autorin zugute halten dass sie die Details verfeinert hat. Clara ist zwar schon etwas unscheinbar aber sie steht auf eigenen Beinen und ist selbst reich. Sie hebt sich deshalb nicht so heraus in der Masse der reichen und schönen, im Gegenteil so manchen übertrumpft sie damit sogar was aber auch daran liegen könnte dass das viele Geld sie nicht wirklich interessiert sie gibt damit nicht an oder braucht es sogar um sich zu profilieren.

Ich habe das Buch in wenigen Stunden verschlungen und ich muss sagen es war eine tolle Unterhaltung. Ich muss allerdings einen Punkt abziehen für diesen unglaublich häufigen, andauenerden und niemals endenden Sex! Ich freue mich für die jungen Leute die es den lieben langen Tag geniessen können aber irgendwann war ich wirklich genervt es war einfach zuviel und Clara hätte schon in der Anfangszeit nicht mehr stehen geschweigedenn gehen können dürfen. Aber nein sie steckt das einfach so weg...haha was für ein Wortspiel, grins

Das Randomhouse Bloggerportal ist eine klasse Erfindung, so kann ich euch gleich hier eine schöne Leseprobe des Buches einbauen denn ich glaube die sagt mehr als all meine Worte ;)

















Und wenn ihr nun neugierig seid, ihr könnt es direkt beim Verlag bestellen, bei Amazon oder dem Buchhändler eures Vertrauens.
Dieses Buch erfindet das Rad nicht neu aber es ist heiß, es macht Spaß und es bietet im Bekannten doch einiges an Abwechslung, außer in ihrer Freizeitgestaltung, grins



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen