Montag, 18. April 2016

[Rezension] Flechtfrisuren



Promis und Models machen es vor: Flechtfrisuren sind Trend! Wie der Look der Stars ganz einfach im Alltag umgesetzt werden kann, zeigt die erfolgreiche YouTube-Stylistin Sasha Coefield in ihrem Buch. Leicht verständliche Step-by-Step-Anleitungen und über 200 Fotos sorgen für garantiertes Gelingen! Ob zur Arbeit, zur Party oder zur Wiesn –für jeden Anlass ist die richtige Frisur dabei. Ein Must-have für alle modebewussten Frauen, die ihre langen Haare lieben!
Quelle: Randomhouse Bloggerportal


Ich als Mutter zweier Mädchen stehe immer vor der Herausforderung aus den Räubern kleine Prinzessinnen oder edle Damen zu zaubern. Meistens sind sie mit offenen Haaren, einem Pferdeschwanz oder einem einfachen Zopf zufrieden...meistens, nicht immer ;)

Aber ich selbst möchte auch einiges testen, am liebsten einen Zopf der von der Kopfmitte ausgeht. Aber um dort hin zu kommen üben wir uns in kleinen Schritten. Da kommt mir dieses Buch gerade Recht.



Die Aufteilung im Buch ist so simple wie nützlich.
Nachher könnt ihr einen Blick ins Buch werfen, aber hier eine kleine Übersicht:

Es gibt unter anderem eine kleine Einführung ins Flechten mit Tipps und welches "Handwerkszeug" man braucht.
Eingeleitet werden die Frisuren mit den Grundformen, die aus dem einfachen Zopf bestehen einmal von rechts beginnend und einmal von links. Bis zu diesem Buch habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht wie man einen Zopf beginnt, jetzt analysiere ich welcher "Typ" ich bin, lach.

Danach folgen verschiedene Frisuren in den Kategorien -einfach- -mittel- und -schwer-.
Als erstes habe ich mich im mittleren Bereich versucht und da man sich nicht nur mit Erfolgen krönen soll zeige ich euch hier mein misslungenes Probeflechten :D

So sollte es aussehen:
Goldmann Verlag Flechtfrisuren
Sehr schick finde ich, aber so sah es dann aus:


Hihi, dabei schiebe ich die Schuld aber nicht auf die Beschreibungen.
Diese sind Schritt für Schritt und sogar mit Bildern erklärt, was ein eindeutiger Pluspunkt ist. Ich brauche bei Anleitungen einfach auch Bilder damit ich es mir vorstellen kann.

Es ist eine wunderschöne Frisur und ich werde mich die Tage wieder in Ruhe ransetzen aber damit ich endlich die Rezension fertig bekomme und ihr lesen könnt wie ihr aus euren Haaren mehr rausholt habe ich mich für eine ganz einfache Frisur entschieden:

Der falsche Ährenzopf


Ich habe dunkle Gummis genommen damit ihr etwas besser seht wie er geht. Im Buch ist alles mit hellen abgebildet damit die Frisur besser zur Geltung kommt, das würde ich auch so machen aber zum zeigen ist es so besser.

Das Buch eignet sich für die eigenen Haare genauso wie für Frisuren die man den Kindern oder der Freundin verpasst da die Bilder so aufgenommen sind wie man die Haare fassen muss.
Ein kleines Defizit gibt es aber. Bei 5 Frisuren gab es ein Model mit dunkelbraunen, lockigen Haaren und da konnte man bei 2 Frisuren in der Anleitung die einzelnen Schritte kaum bis garnicht erkennen da wären glatte Haare geschickter gewesen.

Ich werde den Ährenzopf als nächstes versuchen, dann den Wasserfallzopf und danach, danach geht es an den seitlichen,französischen Zopf der in der Kopfmitte beginnt *bibber*

Kaufen könnt ihr es im Buchladen eures Vertrauens, bei Randomhouse oder auch bei Amazon. Reinblättern könnt ihr aber schon direkt bei mir:



Ein perfektes Buch für Flechtanfänger, aber auch schon etwas Fortgeschrittenere finden hier sicher ein paar neue Ideen die dann mit einfachen Handgriffen gezaubert sind. Vielen Dank an Randomhouse für dieses tolle Rezensionsexemplar ich bin motiviert noch öfter Prinzessinnen, Damen und Sissis aus dem Haus zu schicken ♥




1 Kommentar:

  1. HI :D
    Flechtfrisuren sind echt hübsch, leider habe ich dafür kaum Talent, bei mir würde es dann wohl auch mit Mühe wie bei deinem erste Bild aussehen! ;)

    Übrigens folge ich deinem Blog jetzt mal, ich kannte ihn noch gar nicht! :D Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbeischauen?

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://in-buechern-leben.blogspot.de

    AntwortenLöschen